Die Regeln auf Roissy!

 

Wieviel Geschichte der O soll es sein?

 

Regeln, Strafen und Rituale waren schon immer ein fester Bestandteil der Tage auf Roissy. Die O´s benötigen einen Rahmen und Richtlinien, wie sie sich an diesem Ort der Lust zu verhalten haben.

Gerade das Umfeld dieses imposanten Schlosses läd dazu ein in die Geschichte abzutauchen.

 

Wir wissen, dass dies in den Beziehungen sehr unterschiedlich gehandhabt wird. Die einen strenger, die anderen leben eigene Regeln in 24/7 Partnerschaften, wieder andere wollen nur am Wochenende in ein Spiel abtauchen. Darum haben wir Regeln festgelegt, die an diesem Wochenende für alle O´s gemeinsam gelten. Das Kopfkino aller Beteiligten lebt davon, daß sich alle an diese Regeln halten.

 

Dieses Wochenende der O ist gedacht für alle diejenigen, denen es eine Lust, ist sich zu unterwerfen und Regeln zu beachten. Darum bitte ich alle Herren, bereits im Vorfeld Ihre Os anzuweisen diese Regeln zu beachten und sich Ihnen zu unterwerfen. Dann wird dieses Wochenende für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis.

 

Die Regeln!

 

Verhalten:

Die O´s begegnen den Herren, und den Dienern ausschließlich respektvoll.

 

Alle Herren sind von den Os nur mit „Sie“ und nicht mit "Du" anzusprechen.

 

Eine O schaut einem Herrn niemals ins Gesicht. Ihr Blick ist immer demütig gesenkt.

 

Eine O sitzt  immer zu Füßen eines Herren, sie nimmt keinesfalls auf einem Sofa oder Stuhl Platz.

 

 

Verfügbarkeit der O

Jede O steht jederzeit, jedem Herren -  sexuell zur Verfügung. Dies gilt für alle Bereiche des Schlosses. Nur der eigene Herr der O kann entscheiden, ob die O einem Herrn nicht zur Verfügung steht. Diese Entscheidung trifft keinesfalls die O selbstständig, sondern nur ihr eigener Herr.

 

 

Sprechen!

Die Os beschränken ihre Konversation untereinander auf das Nötigste.

Ein O spricht nur nach Aufforderung durch einen Herrn ansonsten haben die Os zu schweigen.

Sollten die Herren die Begleitung einer O  wünschen, dann können sie das Sprechverbot dort aufheben.

 

Dienen

Das Dienen der Os beinhaltet selbstverständlich das Umsorgen aller Herren, deren Wohlbefinden, wie .z.B. das Bringen von Getränken und Kissen, das Halten der Gläser von Herren, usw.. Den Anweisungen der Herren ist stets Folge zu leisten!

 

Zugänglichkeit

Jede O sollte immer auf gute Zugänglichkeit bezüglich der Kleidung achten, was sich selbstverständlich auch in der Haltung widerzuspiegeln hat. Niemals dürfen die Knie oder Schenkel geschlossen sein oder übereinander geschlagen werden, der Schambereich muss immer leicht einsehbar sein.

 

Regeln für den Aufenthalt in den Räumen

Die Bewegungsfreiheit der Os ist am Abend auf bestimmt Bereiche

eingeschränkt. Diese werden den Os von AnneMarie und den Dienern zu Beginn mitgeteilt.

 

Einhaltung der Regeln

Auf die Einhaltung der Regeln haben selbstverständlich alle Herren zu achten, Verfehlungen der Os werden angeprangert und bestraft. Alle Herren sind gemeinsam aufgerufen, die Einhaltung dieser Regeln von den Os einzufordern. Mit unser aller Verhalten tragen wir zu einem runden Ablauf eines lustvollen Wochenendes bei.